Startseite Advertiser Publisher About us Help


AGB

AGB
AGB


$1. Vertragsgegenstand

§1.1. Die dh Network ("dhads") bietet Website (im nachfolgenden auch Publisher/Advertiser genannt) die Möglichkeit, an der Verbreitung von Online-Werbekampagnen mitzuwirken. Die folgenden Bedingungen sind Grundlage des Vertrages zwischen dh Network ("dhads") und dem Publisher/Advertiser. Vertragsbedingungen des Publisher/Advertiser werden nicht Vertragsbestandteil. Weder eine Vertragsdauer noch ein fester Vergütungssatz werden vereinbart. Der Vertrag kann jederzeit einseitig gekündigt werden.

§2. Anmeldung und Zutsandekommen des Vertrages

Die Teilnahme am Partnerprogramm erfordert eine Anmeldung des Werbepartners. Dieser hat hierbei folgenden Daten anzugeben:

  • Name, Vorname / Firma
  • Teilnehmertypus (Privatperson, Unternehmer, Selbständiger / Freiberufler…)
  • Benutzername
  • Passwort
  • Website (Titel, URL, Kurzbeschreibung)
  • E-Mail-Adresse
  • Postanschrift
  • Geburtsdatum
  • Bankverbindung
  • gegebenenfalls USt-ID

Die Auswahl des Werbepartners obliegt allein der dh Network ("dhads"). Nach erfolgter Auswahl wird der Werbepartner durch dh Network ("dhads") freigeschaltet. Es besteht kein Anspruch des Werbepartners auf Auswahl und Freischaltung.

Ausgeschlossen von einer Teilnahme sind

  • Webseiten, die sich noch im Aufbau oder im Umbau befinden und infolgedessen keine Inhalte verfügbar machen („Under Construction"),
  • Fehlerhafte Webseiten (beispielsweise Webseiten mit Darstellungsfehlern oder funktionalen Problemen),
  • Webseiten, die keine ungenehmigte inhaltliche Prüfung ermöglichen (beispielsweise vollständig passwortgeschützte Webseiten),

dh Network ("dhads") behält sich zudem das Recht vor, jederzeit das Vertragsverhältnis zu Werbepartnern zu beenden, deren Webseiteninhalte die Rechte anderer verletzen und/oder in ihrem Charakter verleumderisch, beleidigend, obszön, Gewalt verherrlichend, belästigend oder zur Gewalt anstiftend, politisch, religiös und/oder weltanschaulich extremistisch, rassistisch oder fremdenfeindlich sind. Die Beurteilung darüber steht allein dem Betreiber zu.

§ 3. Nutzungsrechte

Mit dem Zustandekommen des Vertrages überträgt dh Network ("dhads") dem Werbepartner ein einfaches (nicht-exklusives), nicht übertragbares Recht, die zur Verfügung gestellten Werbemittel im Internet für die Dauer der Vertragslaufzeit zu veröffentlichen. Der Werbepartner ist ohne Einverständnis von dh Network ("dhads") nicht berechtigt, Änderungen und Bearbeitungen an den Werbemitteln vorzunehmen.

§ 4. Bestimmungen für Website-Betreiber (Publisher)

§ 4.1 Publisher darf Werbeplätze bei dh Network ("dhads") nicht anmelden, wenn die teilnehmende Internetseite
gewaltverherrlichende, kriegsverherrlichende, erotische, pornografische, volksverhetzende oder menschenverachtende Inhalte oder Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen oder sonst rechtswidrige Inhalte unmittelbar enthält oder durch einen Hyperlink auf Seiten solchen Inhalts verweist.

§ 4.2 Sollten unseriöse Methoden aufgedeckt werden, so behält sich dh Network ("dhads") das Recht vor, Webseiten und gegebenenfalls den kompletten Publisher Account zu sperren und die Auszahlungen einzufrieren bzw. zu sperren und rechtliche Schritte zum Schadensersatz in höhe von (siehe § 12) plus entstanden Schaden bei unseren Werbekunden einzufordern.

§ 4.3 Es ist verboten, eine Website bei dh Network ("dhads") anzumelden, die schon einmal im Rahmen eines anderen durch dh Network ("dhads") gekündigten Accounts auf der Plattform angemeldet war. Nutzer, die von einer Kündigung durch dh Network ("dhads") betroffen waren, dürfen keinen neuen Account anlegen. Des weiterhin sind Doppedaccounts verboten.

§ 5. Praktiken für Publisher bei Layer, Display- und Incentive Kampagnen

Verstößt der Publisher schuldhaft gegen Praktiken für Publisher bei Affiliater, Display- und Incentive Kampagnen und/oder gegen technische Vorgaben, so wird dh Network ("dhads") ihn auf diesen Verstoß hinweisen und ihm eine angemessene Frist zur Beseitigung des Verstoßes setzen. Nach Ablauf der Frist, ist dh Network ("dhads") zur fristlosen Kündigung berechtigt. Die Fristsetzung ist entbehrlich, wenn besondere Umstände vorliegen, die unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige fristlose Kündigung rechtfertigen.

§ 5.1 Praktiken für Publisher bei Display-Kampagnen

dh Network ("dhads") wird nur Werbung von Advertisern auf einem Werbeplatz eines Publisher schalten, die dieser für diesen Werbeplatz freigegeben hat. Die freigabe der Kampagnen erfolgt erst nach Beweberung des Publisher. Ist bei einer Display-Kampagne keine Bewerbung erforderlich so ist der abbau der Kampagne unter beachtung des § 4 auf der angemeldeten Website des Publisher erlaubt. Das bezahlen für das Anklicken von Display-Kampagnen (Forced clicks) ist unzulässig. Das Aufrufen unserer Werbemittel innerhalb von iFrames ist unzulässig ( Eine Sondergenehmigung ist hierbei möglich, Eine kurz Anfragen via E-Mail ist ausreichend.).

Weiterhin gilt:

  • Das automatisierte Aufrufen unserer Werbemittel ist unzulässig
  • Es dürfen nur 3 verschiedene Werbmittel von dhads auf der eingetragen Webseite zusehen sein, allerdings maximal zwei direkt nebeneinander.
  • alle Werbmittel sind im sichtbaren Bereich der Webseite einzubauen ( Eine Sondergenehmigung ist hierbei möglich, Eine kurz Anfragen via E-Mail ist ausreichend ).
  • Der Werbemittelcode muss so eingebaut werden, dass dem Besucher das Format inklusive Inhalt in voller Größe und ohne Fehler angezeigt wird.

§ 5.3 Praktiken für Publisher Incentive Kampagnen

dh Network ("dhads") wird nur Werbung von Advertisern/ Merchantern auf einem Werbeplatz eines Publisher schalten, die dieser für diesen Werbeplatz freigegeben hat. Incentive-Publisher ist es untersagt ohne Zustimmung des Advertisern oder dh Network ("dhAds") Display, Layer und Popunder-Kampagnen auf dem vom Publisher angegebenen Seiten abzubauen. außer bei der jewaligen Kampagne ist keine Bewerbung erforderlich.

§ 6. Pflichten des Werbepartners

§ 6.1 Der Werbepartner ist während der gesamten Laufzeit dieses Vertrages verpflichtet, die Zielseite abrufbar zu halten. Änderungen der URL sind dem Betreiber unverzüglich mitzuteilen. Sollte der Werbepartner Störungen bei der Verlinkung mit der Zielseite feststellen, so wird er den Betreiber von diesen Störungen unverzüglich in Kenntnis setzen.

§ 6.2 Der Werbepartner ist für die korrekte technische Einbindung der vom Betreiber zur Verfügung gestellten Links verantwortlich. Nur bei korrekter Einbindung der Links kann eine ordnungsgemäße Vergütung erfolgen.

§ 6.3 Werbemittel müßen dem deutschem Recht entsprechen. Werbemittel die einen hohen CPU-Load verursachen (wie z.B. schlechte programmierte Flash-Werbermittel werden strikt abgelehnt. Die Inhalte der Werbemittel müßen frei von Lizenzrechten Dritter sein.

§ 6.4 Es ist untersagt,das eine automatische Weiterleitung zu anderen Webseiten durchgeführt wird, wenn diese Webseite nicht vorher vom Betreiber geprüft wurde.

§ 7. Publisher Vergütung

dh Network ("dhads") bietet folgende Vergütungsarten: Provision pro Einblendung (TKP), Provision pro Klick (CPC), Provision pro Verkauf (Sale) und Provision pro Anmeldung (Lead) - sowie beliebige Kombinationen dieser Vergütungsarten, z.B. pro Klick und pro Einblendung. Die Höhe der Vergütung richtet sich letztendlich nach dem jeweiligem Provisionsmodel  der jeweiligen Kampagnen. Bei jeder Kampagne wird das jeweilige Provisionsmodel und die Vergütung bekannt gegeben. Bei Rotationen werden die Vergütungen ebenfalls bekannt gegeben. 

§ 7.1 Auszahlung

dh Network ("dhads") zahlt 30 Tage nach Auszahlunganforderung, zwischen den 15 und 30 des darauf folgenden Monats aus. Die Auszahlung wird ab einem Mindestbetrag von 25,00 Euro direkt auf das angegebene Konto des Publishers ( PayPal, Banküberweisung) erfolgen. Die Gutschriften werden im Publisherbereich unter Gutschriften hinterlegt.

§ 8. Beziehung zwischen dem Werbekunden und dh Network ("dhads")

 

§ 8.1.  Vertragsabschluss

Der Vertrag zwischen dem Werbekunden und dh Network ("dhads") über die Veröffentlichung von Werbeanzeigen während eines vereinbarten Zeitraums kommt durch erfolgreiche Bestätigung der Zahlung zustande. dh Network ("dhads") behält sich vor einzelne Werbekunden nach beliebigem Ermessen abzulehnen. Die Veröffentlichung einer Anzeige endet nach dem durch den Werbekunden gebuchten Zeitraum.

§ 8.2.  Verantwortung des Werbekunden

Der Werbekunde garantiert insbesondere:

§ 8.2.1.   dass alle Grafiken und Texte von Ihnen selber stammen und nicht Copyert sind.

§ 8.2.2.   dass er keine sexuellen, pornografischen, gewaltverherrlichenden, verachtenden, volksverhetzenden oder kriegsverherrlichenden Seite einstellen/Verlinken will.

§ 8.2.3.   dass er bei bekannt werden einer Copright Verletztung alle entstandenen schäden bei dh Network ("dhads")(Betreiber: Dominicus Hantke) und deren Gegener/Anläger haftet.

Der Werbekunde wird dh Network ("dhads") von jeglicher Inanspruchnahme durch Dritte freistellen und schadlos halten.

 
§ 8.3.  Zahlung der Werbekunden

Der Werbekunde hat die für die Kampagnen vereinbarte Vergütung (Werbfläche) an dh Network ("dhAds") zu zahlen. Die Werbeflächen Preise verstehen sich ohne gesetzlicher Mehrwertsteuer ( Nach §19 der Kleingewerberegelung ist dh Network ("dhads") berechtigt, keine Mehrwertsteuer auszuweisen.). Die vereinbarte Vergütung wird sofort beim Start einer Kampagne zur Zahlung fällig und in Rechnung gestellt. dh Network ("dhAds") behält sich das Recht vor die Vergütung schon vor dem Start einer Kampagne zu beanspruchen, ohne deren Zahlung eine Kampagne nicht gestartet wird. Nach Rechnungsstellung ist die Vergütung binnen 10 Tagen auf das Konto von dh Network  Dominicus Hantke (Commerzbank Ktnr: 322323700 BLZ: 85040000) oder per Paypal an paypal@dhnetwork.info zuzahlen. Verzugszinsen werden in Höhe von 8% auf den falligen Betrag berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Ein Aufrechnungsrecht des Werbekunden besteht nur, wenn die zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist.

 
§ 8.4. Haftung durch dh Network ("dhads")

dh Network ("dhads") haftet nicht für die Pflichten der Werbekunden sowie den Inhalt einer Werbeanzeige. dh Network ("dhads") garantiert keine komplette Auslieferung einer Kampagne und haftet nicht für Schäden höherer Gewalt oder Schäden entstanden durch technische Störungen. Schadensatzansprüche entstehen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Verdienstcheck oder ihrer Vertreters. Dieses gilt nicht für die Haftung zugesicherter Eigenschaften und für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Verdiendtcheck ist nicht verpflichtet die Werbeanzeigen inhaltlich zu prüfen.


§ 8.5.  Kündigung

Der zwischen dh Network ("dhads") und dem Werbekunden geschlossene Vertrag kann jederzeit ohne die Einhaltung einer Frist und ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Kündigt er Werbekunde vor ablauf seines Vertrages so wird ein Gebühr von 15% des Eingezahltenbetrages vom Rückgabebetrag abgezogen. dh Network ("dhads") ist jederzeit berechtigt, die Auslieferung einer Werbeanzeige zu unterbrechen, wenn Anhaltspunkte für rechtswidrige Inhalte vorliegen.

§ 9. Keine Gewähr für Werbeinhalte durch dh Network ("dhads")

dh Network ("dhads") übernimmt keine Gewähr für die Funktionsfähigkeit oder die werblichen Inhalte, der von dem Advertiser gelieferten Werbemittel bzw. der vom Rechteinhaber gelieferten Video-Inhalte, die mit der teilnehmenden Internetseite des Publisher verknüpft werden. dh Network ("dhads") übernimmt auch keine Gewähr dafür, dass die angezeigten Werbelinks in thematischen oder sonstigen Zusammenhang mit der teilnehmenden Internetseite des Publisher stehen.

§ 10. Haftung

dh Network ("dhads") ist für Schäden oder sonstige Störungen, die auf der Fehlerhaftigkeit oder Inkompatibilität von Software oder Hardware des Werbepartners beruhen, sowie für Schäden, die auf Grund der mangelnden Verfügbarkeit oder der einwandfreien Funktionsweise des Internets entstanden sind, nicht verantwortlich. Im Übrigen besteht eine Haftung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit auch für einen gesetzlichen Vertreter, für einen leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, bei jeder schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (wobei der Begriff der wesentlichen Vertragspflicht abstrakt eine solche Pflicht bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die jeweils andere Partei regelmäßig vertrauen darf), bei Verzug und Unmöglichkeit. Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht in den Fällen zwingender gesetzlicher Haftung, insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz, bei Übernahme einer Garantie sowie bei schuldhaften Verletzungen des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.

§ 11. Vertragsstrafe

Verletzt der Publisher eine seiner Vertragspflichten nach diesem Vertrag schuldhaft, so ist er verpflichtet, dh Network ("dhads") für jeden Verstoß eine von dh Network ("dhads") festzusetzende, auch der Höhe nach von dem zuständigen Gericht auf ihre Angemessenheit zu überprüfende Vertragsstrafe zu zahlen. Die Vertragsstrafe wird nach der Schwere des Verstoß von dh Network ("dhads") festgesetzt.

 

§ 12. Abschließende Bestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Ist der Werbepartner Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Verträge, die unter Einschluss dieser Nutzungsbedingungen werden ist Berlin. Die Unwirksamkeit einzelner Punkte dieser Nutzungsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr tritt an die Stelle der nichtigen Bestimmungen dasjenige, was dem gewollten Zweck am nächsten kommt. Nebenabreden sind nicht getroffen. Vertragsergänzungen entfalten nur Wirksamkeit, wenn sie schriftlich bestätigt werden.

Stand 28.08.2014


AGB herunterladen als PDF-Datei